• Simon

Wildspitze über Vernagtferner

Zu Fünft machten wir uns auf den Weg nach Vent im Ötztal. Je nach Witterungsverhältnissen kann man bis nach Rofen zu einem großen Parkplatz fahren. Wir hatten Glück und konnten uns die paar Höhenmeter sparen. Danach ging es für uns gemütlich über ein paar Spitzkehren und über eine lange Querung hinauf auf die Vernagthütte. 750 hm (Weg ist mit Stangen markiert, Materialseilbahn wird rechts liegen gelassen) Den Nachmittag und Abend haben wir gemütlich ausklingen lassen, damit alle am nächsten Tag fit sind. Um 7 Uhr ging es für uns Richtung Vernagtferner. Man steuert auf die Hochvernagtspitze zu, bis es nach circa 10min rechts erst mal ein paar Höhenmeter runter geht. In der Mulde angekommen geht es über den flachen Vernagtferner Richtung Hinterer Brochkogel. (Bilder beachten) Die Steilstufe zum Brochkogeljoch kann man bald auf der linken Seite erkennen. Meiner Meinung nach ist dieser Anstieg skitechnisch das "Schwierigste" an der ganzen Tour. Oben angekommen quert man links vom Hinteren Brochkogel über den flachen Gletscher bis die Wildspitze zum Vorschein kommt. Von hier aus kann man den letzten Anstieg komplett überblicken und es lohnt sich, wie man sehen kann, Bilder zu machen. Ein kurzer steiler Anstieg steht an bevor es über einen perfekt angelegten Weg auf den Gipfel geht. (Das Wetter war einfach zu schön :D) Kurz vor'm Gipfel muss man noch etwas kraxeln, ehe man dann auf dem 2. höchsten Berg von Österreich steht. Das Wetter war für diese Tour an diesem Tag perfekt. Sicht bis in die Dolomiten und natürlich auf die markante Weisskugel, Österreichs 3. höchster Berg. Den Abstieg machten wir über den gleichen Weg zurück, da am nächsten Tag noch weitere Touren folgten. Es bietet sich aber auch an über das Mitterkarjoch und über die Breslauer Hütte nach Vent ab zu fahren. Die Hänge nach der Breslauer Hütte sind bei Tageserwärmung im Frühjahr aber sehr oft lawinengefährdet.


Details:

Schwierigkeit: Skitechnisch schwierig, besonders bei Abfahrt über Mitterkarscharte oder Brochkogeljoch

Lawinengefahr: Mitunter lawinengefährdet. Die Schlüsselstellen sind das Brochkogeljoch, das Mitterkarjoch und das Teilstück von der Breslauer Hütte nach Stablein.

Ausrüstung: komplette Hochtourenausrüstung

Aufstieg: 1110hm ab Vernagthütte (2755m) Zustieg: 750hm von Rofen

Gemacht am 20.04.2019


- Alle Angaben nach persönlichen Eindrücken - Verhältnisse und Wetter beobachten!!!


Gipfelkreuz Wildspitze

Links im Bild die Hochvernagtspitze

Die Schlüsselstelle, die Steilstufe zum Brochkogeljoch


Die Wildspitze bei bestem Wetter

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen